Den Witz des Tages gratis abonnieren und täglich in deine Mailbox erhalten!

Aus der Kategorie Lustige Texte und witzige Geschichten (2/203)

Hier findest du lustige Texte, witzige Geschichten und Kurzgeschichten.

1
Note: 1,35 Bewertungen: 20 Lustige Texte und witzige Geschichten

Der neue Pfarrer war so nervös, dass er bei der 1. Messe fast nicht
sprechen
konnte. So fragte er den Bischof nach Rat. Dieser sagte, dass er
vor der
ersten Messe zwei Tröpfchen Wodka in ein Glas Wasser gebe und
wenner
dieses zu
sich nehme, sei er nicht mehr nervös. Nachdem er das getan hatte,
ging es
ihm so gut, dass er sogar während einem
Sturm die Ruhe nicht verloren hätte. Als der Pfarrer aber in die
Sakristei
zurückkehrte, befand sich ein Zettel dort vom Bischof:
Geschätzter Pfarrer! Ich gebe Ihnen einige Angaben und Feedback zu
Ihrer
ersten Messe, und hoffe auch, dass sich diese Angelegenheiten in
der
nächsten Messe nicht wiederholen werden:

- Es ist nicht nötig Zitronen an den Kelchrand zu stecken.

- Der Kasten neben dem Altar ist der Beichtstuhl und nicht das W.C.

- Die Gebote sind deren 10 und nicht 12.

- Die Anzahl der Apostel waren 12 und nicht 7

- Keiner der Apostel war ein Zwerg und auch keiner hatte ein
Käppchen an

- Jesus und die Apostel benennen wir nicht mit 'J.C. & the Gang'

- David besiegt Goliath mit einem Stein durch die Steinschleuder -
er fixte ihn nicht zu Tode.

- Wir benennen Judas nicht mit 'Hurensohn' und der Papst ist
nicht 'El
Padrino'

- Bin Laden hat nichts mit dem Tod von Jesus zu tun.

- Das Weihwasser ist zum Segnen da und nicht um den Nacken zu
erfrischen;

Weshalb Sie den Messwein in einem Zug leergetrunken, dann Salz
geleckt
und anschliessend in die Zitrone gebissen haben, ist mir auch
unklar!

- Niemals sollten Sie beten, indem Sie sich auf die Stufen vor dem
Altar setzen und den Fuss auf die Bibel legen.ha

- Die Hostie ist nicht zum Apperitif mit dem Wein, sondern für die
Gläubigen

- Bitte nehmen Sie den Satz: 'Brechet das Brot, und verteilt es
unter
den Armen' nicht wörtlich; es war nicht nötig, sich zu übergeben
um die
Schweinerei dann noch unter den Achselhöhlen zu verteilen

Mit dem Begriff: 'Es folgte ihm einen lange Dürre' war auch nicht
die
Primarlehrerin gemeint
Die Aufforderung zum Tanz ist nicht schlecht, aber in der
Polonaise durchs
Kirchenschiff: Nein!

- die Tussi mit den kleinen Möpsen war die Jungfrau Maria; stützen
Sie sich nicht mehr auf der Statue auf, noch weniger müssen Sie sie
umarmen
und bitte auch nicht küssen.

- der Freak im Kirchenschiff ist übrigens Jesus, er hängt da auch
nicht
rum, sondern ist ans Kreuz genagelt.

- Jener in der Ecke des Chores, welchen Sie als Schwulen, ja sogar
als
Transvestit mit Rock benannten, das war übrigens ich.

Das nächste Mal geben Sie bitte einige Tröpfchen Wodka ins Wasser
und
nicht
umgekehrt.

Herzlichst
Ihr Bischof


Bewerte diesen Text


Weitere Texte aus der Kategorie Lustige Texte und witzige Geschichten

Mehr Lustiges gefällig?

Aus der Kategorie Gute Nacht Sprüche

Gute Nacht zu sagen ist nicht schwer, doch es
Dir zu schreiben um so mehr, ein Küsschen wollte
ich Dir noch schicken, doch mein Handy machte
Zicken.


Aus der Kategorie Motivationssprüche

"Ein Mensch kann so groß sein wie er sein will. Wenn du an dich glaubst und den Mut, die Entschlossenheit, die Hingabe, den Drang zum Leistungswettbewerb hast und wenn du gewillt bist die kleinen Dinge im Leben zu opfern und den Preis für die Dinge, die es wert sind, zu bezahlen, kann es erreicht werden." - Vince Lombardi


Aus der Kategorie Dreckige Witze

Ein Mann hat ein Date mit einem Mädel, und nachdem sie zusammen in
einem teuren Lokal gegessen haben, bietet er ihr an, sie nach Hause zu
bringen. Sie willigt ein, doch auf dem Weg hält er an einem Parkplatz an
und sie beginnen zu fummeln. Nach einer Weile fasst er ihr unter den
Rock, worauf sie sauer wird, denn sie ist noch Jungfrau und daran soll
sich nichts ändern. Er schlägt vor, dass sie ihm einen bläst. Wieder
wird sie sauer: "Ich soll das Teil in den Mund nehmen? Igitt!"
Schließlich bettelt er, ob sie ihm wenigstens 'manuell' einen runterholt.
Sie willigt ein, sagt aber dazu, dass sie das noch nie getan hätte und
er ihr erklären solle, was sie tun müsse. Er beschreibt: "Ganz einfach,
erinnere Dich daran, wie Du als kleines Kind mal eine Sprudelflasche
geschüttelt und jemanden damit eingesaut hast. Es ist genau das gleiche!"
Sie beginnen und sie schrubbt kräftig. Nach einer Weile wirft er den
Kopf zurück, er schließt die Augen, und er beginnt ohne Ende zu schwitzen.
Sie wird unsicher und fragt: "Was ist? Habe ich was falsch gemacht?"
Er schreit nur: "Oh Gott, nimm den Daumen runter!..."