Den Witz des Tages gratis abonnieren und täglich in deine Mailbox erhalten!

Aus der Kategorie Chefwitze (1/89)

Hier findest du die besten und lustigsten Chefwitze.

1
Note: 1,57 Bewertungen: 331 Chefwitze

Er fordert von seinen Mitarbeiter mehr als 100 Prozent Leistung und kündigt an, jeden, der seiner Arbeitsmoral nicht entspricht, knallhart zu entlassen.
Als er zur Einführung durch die Büros geführt wird, sieht er einen Mann, der sich lässig an einen Türrahmen lehnt. Um allen anderen Mitarbeiter seine Härte zu beweisen, geht er auf den Mann zu und fragt diesen im strengen Ton: "Wie hoch ist ihr wöchentlicher Lohn?"
Erstaunt antwortet der Mann: "400 Euro die Woche, wieso?"
Der Chef zückt sein Portemonnaie, gibt ihm 800 Euro und schreit ihn an: "Hier ist ihr Gehalt für die nächsten beiden Wochen. Und jetzt sehen Sie zu, dass Sie abhauen und sich hier nie wieder blicken lassen!"
Der Chef ist stolz auf sein unnachgiebiges Eingreifen und freut sich darüber, dass er den Mitarbeitern gezeigt hat, dass Faulheit streng bestraft wird.
Er fragt die Angestellten: "Was hat denn dieser faule Sack hier eigentlich gemacht?"
Mit einem breiten Grinsen im Gesicht sagt einer der Mitarbeiter: "Der hat die Pizza geliefert ..."


Bewerte diesen Witz


Weitere Witze aus der Kategorie Chefwitze

Mehr Lustiges gefällig?

Aus der Kategorie Berufe

Der Malermeister im Arbeitsamt: "Ich brauche dringend eine Arbeitskraft, habt ihr jemanden für mich?"
"Tut uns Leid, aber Maler sind zurzeit sehr rar. Wir hätten da aber noch einen arbeitslosen Gynäkologen."
Nach einigem Hin und Her stimmt der Malermeister zu: "Für ein oder zwei Wochen wird's schon gehen."
Nach vier Wochen ruft das Arbeitsamt an und fragt: "Wie läuft's denn mit dem Gynäkologen? Wir hätten jetzt nämlich einen Maler, der einen Job sucht."
Darauf der Malermeister: "Kommt nicht in Frage, das ist mein bester Mann. Letzte Woche kamen wir zu einer Wohnung, da waren die Leute nicht zu Hause. Und da hat der den ganzen Flur durch den Briefschlitz tapeziert!


Aus der Kategorie Ärzte

"Sie haben eine sehr seltene, sehr ansteckende Krankheit. Wir müssen Sie auf die Isolierstation verlegen und dort bekommen Sie nur Kartoffelpuffer und Spiegeleier zu essen."
"Werd' ich davon den wieder gesund?"
"Nein, aber das ist das einzige, was sich unter der Tür durchschieben lässt."


Aus der Kategorie Landsmänner

Ein Geistlicher und ein australischer Schafhirte treten bei einem Quiz gegeneinander an.
Nach Ablauf der regulären Fragerunde steht es unentschieden. Der Moderator der Sendung stellt die
Stichfrage, die da lautet: „Schaffen Sie es, innerhalb von 5 Minuten einen Vers auf das Wort 'Timbuktu' zu
reimen?"
Die beiden Kandidaten ziehen sich zurück. Nach 5 Minuten tritt der Geistliche vor das Publikum und stellt
sein Werk vor:
"I was a father all my life,
I had no children, had no wife,
I read the bible through and through
on my way to Timbuktu."

Das Publikum ist begeistert und wähnt den Kirchenmann bereits als den sicheren Sieger. Doch da tritt der
australische Schafhirte vor und dichtet:
"When Tim and I to Brisbane went,
we met three ladies cheap to rent.
They were three and we were two,
so I booked one and Tim booked two."